Alternate Text

Alternate Text

Schlafzimmer-Makeover

Im Schlafzimmer wurden Träume wahr

Von einem unordentlichen Schlafzimmer mit unpraktischen Schränken zu einer erholsamen Oase mit eleganten Schiebetüren, beruhigenden Farbtönen und dem Gefühl eines luxuriösen Boutique-Hotels. Lassen Sie sich von diesem Makeover der Innenarchitektin Jannice Wistrand und der Aufbewahrungsexpertin Christine Dahlman von Elfa inspirieren!

Von Charlotta Flinkenberg  Fotos Isak Sjöström

Erica Symreng und ihre Familie bezogen das Haus außerhalb von Lund im Januar 2020. Verschiedene Bereiche des Hauses haben sie sofort nach dem Einzug renoviert. 
Wir haben – wie viele Familien mit kleinen Kindern – klare Prioritäten gesetzt: Die Zimmer der Kinder sollten zuerst fertig sein. Danach kamen einige teure und notwendige Renovierungsarbeiten dazu, beispielsweise die Küche, ein neuer Heizkessel usw., erzählt Erica.
Und ganz unten auf der Prioritätenliste stand das eigene Schlafzimmer des Paares. Im Prinzip haben sie nur ein Doppelbett aufgebaut und alles andere wurde auf später verschoben. 
Unser Schlafzimmer war nicht besonders schön. Die Kleideraufbewahrung war indiskutabel. In den Schränken war eigentlich Platz für Drahtkörbe vorgesehen. Als wir aber die fehlenden Körbe ergänzen wollten, stellte sich heraus, dass sie komische Maße hatten und nicht mehr zu bekommen waren. Und die Türen öffneten zur falschen Seite. Man bekam sie also entweder ins Gesicht oder musste sich erst umständlich an ihnen vorbeischlängeln.

Die Resignation wurde immer größer, als Erica von einer Bekannten den Tipp bekam, sich bei Elfa auf Instagram inspirieren zu lassen. Dort fand Erica einen Aufruf von Elfa, dass hoffnungslos verunstaltete Schlafzimmer für ein Makeover gesucht würden. 
Ich zeigte meinem Mann den Aufruf und meinte, dass wir genau so etwas brauchen würden. Aber er war skeptisch und sagte: „Ach, da brauchst du gar nicht mitzumachen. Wir gewinnen sowieso nicht. Das ist reine Zeitverschwendung...“
Aber Erica ließ der Aufruf nicht los und so bewarb sie sich hinter dem Rücken ihres Mannes. Als er nicht zu Hause war und die Kinder im Kindergarten waren, nutzte sie die Gelegenheit und nahm eine Videobotschaft auf, um die Situation im Schlafzimmer zu schildern. Diese schickte sie an Elfa. 
Als wir erfuhren, dass wir gewonnen hatten, waren wir beide überrascht. Und wir haben uns sehr gefreut!
Alternate Text

Feng Shui gab den Ton an

Die Elfa-Aufbewahrungsexpertin Christine Dahlman und die Innenarchitektin und Feng-Shui-Expertin Jannice Wistrand sollten das unpraktische, unvorteilhafte Schlafzimmer in Angriff nehmen.
– Sie fragten uns, wie wir uns unsere Kleideraufbewahrung vorstellten. Mein Mann braucht zum Beispiel Schubladen für seine Accessoires wie Krawatten, Manschettenknöpfe und Gürtel. Ich besitze mehrere längere Kleidungsstücke wie Kleider und Hosenanzüge, die nicht gefaltet werden dürfen. Dafür brauche ich Platz zum Aufhängen.


Für einen Vorher-Nachher-Vergleich zur Seite wischen

Platzsparende Schiebetüren lösten dieses Problem und der Nachttisch konnte endlich an seinen richtigen Platz gestellt werden. Sie kommen jetzt auch einfacher an Ihre Kleidung.
– Häufig ist es so, dass traditionelle Kleiderschränke sehr viel Platz einnehmen. Schiebetüren lösen das Problem und sorgen so für mehr Wohnraum, denn auch der Bereich vor dem Kleiderschrank kann zur Möblierung genutzt werden, so Christine.
– Wir haben die Wände in der gleichen Farbe wie die Schiebetüren gestrichen, um den Raum einheitlich zu gestalten. Es fühlte sich einfach richtig an, erklärt Jannice Wistrand.

 

Alternate Text

Alternate Text

Alternate Text

Wir waren sprachlos über das tolle Ergebnis!

Erica Symreng

Schafft Ruhe und Entspannung

– Im Schlafzimmer sollten sich nicht zu viele Dinge befinden. Umgeben Sie sich mit einigen ausgewählten Gegenständen, die zur Entspannung beitragen. Die ruhige Farbe, die diskrete Aufbewahrung und das Bett im Kraftzentrum mit Blick auf die Fenster und Türen des Zimmers sorgen für Entspannung und Ruhe.
– Die Lichtleiste über dem Schrank wirkt edel und elegant und ist gleichzeitig funktional, erklärt Jannice.

Woran haben Sie bei der Auswahl der Materialien und der Einrichtung des Schlafzimmers gedacht?

– Unser Ausgangspunkt war skandinavische Gemütlichkeit, gepaart mit einer gewissen Leichtigkeit. Durchscheinende Leinengardinen treffen auf Rattan und Jute. Da unsere Finger sehr häufig nur noch über flache Bildschirme fahren, ist es umso wichtiger, die richtigen Materialien und haptischen Einrichtungsgegenstände zu wählen. Das haben wir im Schlafzimmer berücksichtigt: mit dem Puff aus Bouclé, dem weichen Teppich und der hautschmeichelnden Satinbettwäsche, erzählt Jannice. In die diskrete Aufbewahrung kommen alle Gegenstände, die die Aufmerksamkeit ablenken können. Das ist wichtig für ein angenehmes Gefühl im Schlafzimmer.

Diskrete Aufbewahrung und einheitliche Farbtöne harmonieren perfekt

Jannice Wistrand

Alternate Text

Schnell zu finden

Als die Symrengs schließlich das fertige Ergebnis sahen, trauten sie ihren Augen kaum, denn das Zimmer war vollkommen anders als vorher. 
Wir waren sprachlos. Es war so wunderbar! Einfach und harmonisch und sehr, sehr schön. Es ist unglaublich übersichtlich und alles ist einfach zu finden. Dank der Schiebetüren schlagen wir uns nicht mehr die Köpfe an den Schranktüren an. Früher hatten wir eine große Kommode am Fußende, in der wir die Unterwäsche aufbewahrt haben. Jetzt findet alles im Kleiderschrank Platz. 
Christine und Jannice kannten uns ja gar nicht, aber trotzdem haben sie unseren Geschmack getroffen. Alle Lösungen sind wunderbar auf unsere Bedürfnisse abgestimmt. Sie sind bis ins kleinste Detail durchdacht. Wie die Hakenleiste im Kleiderschrank. Christine erklärt, dass daran Kleidungsstücke aufgehängt werden können, die man wieder anziehen möchte. So landen sie nicht über dem Stuhl. Und wir lieben das flexible System von Elfa. Möchten wir später zusätzliche Regale hinzufügen, ist das im Gegensatz zu früher einfach möglich.
Für die Symrengs wurde der Traum von einem schönen, ruhigen und funktionalen Schlafzimmer mit intelligenter Aufbewahrung wahr.  
– Wir können noch gar nicht glauben, dass wir es jetzt so schön haben. Das Schlafzimmer ist wunderbar. Es ist einfach traumhaft und ich liebe es, hier zu sein!
Alternate Text

Alternate Text

Hier leben wir

Erica Symreng, 38 Jahre alt, Kommunikatorin, zusammen mit ihrem Mann Marcus und zwei Kindern, vier und sechs Jahre alt. Die Familie lebt in einer 155 Quadratmeter großen Villa in Dalby, außerhalb von Lund in Südschweden.

Jannices Tipps für ein harmonisches Schlafzimmer

  • Das A und O eines harmonischen Schlafzimmers ist eine entspannende und beruhigende Farbe, vorzugsweise in Grau- oder Blautönen. Oder – wie hier – ein blaugrüner Farbton. 
    Entscheiden Sie sich für diskrete Aufbewahrungsmöglichkeiten, die nicht ins Auge fallen.
  • Das Bett sollte im Kraftzentrum an einer Wand stehen, am besten mit einem stabilen Kopfteil, gegen das Sie den Kopf lehnen können. Man sollte vom Bett aus die Türen und Fenster des Schlafzimmers im Blick haben. Das schafft ein Gefühl von Sicherheit. Außerdem ist das in unserer DNA verwurzelt – als wir noch in Höhlen lebten und den Eingang gegen wilde Tiere und Feinde verteidigen mussten.
  • Pflanzen verleihen einem Raum Seele, aber wählen Sie diese mit Bedacht aus. Vermeiden Sie Kakteen und spitze Pflanzen im Schlafzimmer, in dem Sie ja Ruhe und Entspannung schaffen wollen. 
  • Ein Raum sollte zwischen 7 und 10 Lichtquellen haben. Achten Sie darauf, dass ein Teil der Beleuchtung im Schlafzimmer dimmbar ist. Fehlt ein Dimmer in der Deckenbeleuchtung, ist das so, als hätte der Lautsprecher nur eine Lautstärke.
  • Wählen Sie weiche Textilien aus verschiedenen Materialien wie Leinen, Jute, Seide und Baumwolle.
 
Alternate Text

Nutzen Sie unser Designtool

Per Mausklick zu Ihrer Aufbewahrungslösung

Planung starten