SUSTAINABILITY AT ELFA

Unsere Verpflichtung

Wir bei Elfa blicken mit Stolz auf unsere lange Tradition in der stetigen Weiterentwicklung hin zu nachhaltigen Produkten und einer umweltfreundlichen Produktion. Wir haben erkannt, dass Nachhaltigkeit für Elfa, unsere Eigentümer und die Gesellschaft als Ganzes wertschöpfend ist, und wir verpflichten uns, weiterhin zu einer nachhaltigen Zukunft für alle Mitglieder unserer Gesellschaft beizutragen.

Natürlich arbeiten wir sehr hart daran, die Auswirkungen unseres Unternehmens auf Umwelt und Ressourcen zu reduzieren, insbesondere in den Bereichen, in denen wir den größten Beitrag zur Gesellschaft leisten können. Unsere Branche verlangt eine große Aufmerksamkeit bei Produktqualität, Fertigungstechniken, verbrauchte und verschwendete Ressourcen und nicht zuletzt bei der Gesundheit und Sicherheit unserer Mitarbeiter. Dies sind Bereiche, die wir genau messen und verfolgen und auch in unserem jährlichen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlichen. Bericht hier herunterladen

quote sign

„Nachhaltigkeit ist der Kern unseres Geschäfts. Unser 70-jähriges Erbe und unsere Kultur haben uns sicherlich einen Vorsprung verschafft, aber darauf ruhen wir uns nicht aus: Wir wollen noch besser werden. Nachhaltigkeit ist nicht nur das, was wir anstreben, sondern etwas, für das wir uns schon immer stark gemacht haben. Als Beweis für unser Engagement, unseren Teil der globalen Verantwortung zu übernehmen, ist Elfa Unterzeichner des UN Global Compact.“

– Anders Rothstein

Verhaltenskodex

Wir sind überzeugt, dass Nachhaltigkeit bei uns selbst beginnt. Auf dem Weg von der Idee zu jedem einzelnen unserer Produkte können Sie sicher sein, dass wir alles in unserer Macht Stehende tun, um unser eigenes sowie das Wohlbefinden unserer Lieferanten und Partnern zu gewährleisten. Das betrifft zum Beispiel unser Arbeitsumfeld und die Art und Weise, wie wir arbeiten und miteinander umgehen.
Wir alle haben eine gemeinsame Verantwortung, besser zu werden, daher erwarten wir höchste ethische Standards, und zwar sowohl von uns selbst als auch von unseren Lieferanten. Dieser Kodex gilt für alle Mitarbeitenden von Elfa und er hilft uns bei allem, was wir tun – jeden Tag. Von unseren Lieferanten, für die eine angepasste Version der Richtlinie gilt, erwarten wir, dass sie unseren Respekt Menschenrechten, Geschäftsmoral und der Umwelt gegenüber teilen.

Elfa und die globalen Ziele

Mit den 17 Zielen für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals, SDG) stellt sich die Weltgemeinschaft den drängendsten Herausforderungen unserer Zeit. Als Beweis für unser Engagement, unseren Teil der globalen Verantwortung zu übernehmen, ist Elfa Unterzeichner des UN Global Compact.“ Dementsprechend haben wir die zehn Prinzipien des UN Global Compact in unsere Geschäftsstrategie, Richtlinien und Verfahrensweisen aufgenommen.

Mit der Unterzeichnung des UN Global Compact ist auch das Versprechen verbunden, das Bewusstsein und das Handeln zur Unterstützung der Zielen für nachhaltige Entwicklung der UN aktiv voranzutreiben. Und das tun wir jeden Tag, wobei wir uns besonders auf die drei Ziele konzentrieren, die wir am meisten beeinflussen können: Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit (SDG 8), Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen (SDG 12) und Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen (SDG 16). 

 

SDG 8 – Nachhaltiges Wirtschaftswachstum und menschenwürdige Arbeit

Unbestreitbar sind die Mitarbeitenden das wichtigste Kapital eines jeden Unternehmens. Elfa unterstützt das UN-SDG Nummer 8, das sich mit der Notwendigkeit befasst, inklusives und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, volle und produktive Beschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle zu fördern.
Wir leisten unseren Beitrag, indem wir einen fairen Umgang sicherstellen, Korruption bekämpfen, einen fairen, gesunden und sicheren Arbeitsplatz schaffen und einen Null-Toleranz-Ansatz gegenüber allen Formen von Beleidigung, Belästigung und Diskriminierung verfolgen.

Alternate Text

SDG 12 – Nachhaltige Konsum- und Produktionsweisen

Elfa steht voll und ganz hinter dem UN-SDG Nummer 12, sich in Richtung einer nachhaltigeren Produktion und eines nachhaltigeren Konsums zu entwickeln. Wir sind davon überzeugt, dass dies nur erreicht werden kann, wenn unsere Produkte leicht wiederverwendbar und recycelbar sind und einen möglichst hohen Anteil an recycelten Materialien enthalten. 

Design, das einen Unterschied macht

Es ist hinlänglich bekannt, dass unsere Aufbewahrungssysteme ein Leben lang halten. Außerdem sind wir für unsere genialen Designs bekannt, die genauso schlicht wie funktional sind. Unsere Designgrundsätze sind uns wichtig, bei uns gibt es weder Einheitsgrößen noch Verschleißerscheinungen. 
Da aber jedes unserer Produktdesigns unweigerlich seinen Tribut von der Umwelt fordert, sind wir dabei, unser Sortiment neu zu gestalten. Den Anfang machte unser Bestseller, eine schlichte Halterung für unser klassisches Regalsystem. Wir haben das Design überarbeitet und verkleinert. Ziel war es, seine Höhe um fast ein Drittel zu reduzieren – eine scheinbar unmögliche Rechnung, da wir keine Abstriche bei der Tragfähigkeit und der hohen Qualität der Halterung machen wollten. Aber die Designer lösten das Problem durch eingehende Konstruktionsarbeit und akribische Tests. 

Im Geschäftsjahr 2020 haben wir weitere Produkte im klassischen Sortiment neu gestaltet. Alles in allem bedeutet diese Überarbeitung eine Reduzierung des CO2-Fußabdrucks um 12 % bei einer unserer besonders beliebten Standard-Innenraumlösungen, zu denen Bestseller wie Tragleisten und Hängeschienen sowie Halterungen gehören.

Nachhaltige Produktion

Genauso wichtig ist es natürlich, dass die Produkte nachhaltig produziert werden. Was kann in Bezug auf Energieeinsatz und Rohstoffe verbessert werden? Wie viel von unserem Abfall landet auf der Deponie? Wir sind sehr stolz darauf, dass der überwiegende Teil des Elfa-Sortiments in unseren eigenen Fabriken produziert wird. Durch die Möglichkeit, die Produktentwicklung und -herstellung im Detail zu steuern, haben wir die Kontrolle über die Auswirkungen unserer Produkte auf die Umwelt. 

Mittlerweile sind Elfa Doors AB und Elfa Manufacturing Poland nach ISO 14001:2015 zertifiziert. Elfa Sweden AB verfügt über ein Umweltmanagementsystem und ist dabei, sich im Jahr 2021 ebenfalls nach ISO 14001:2015 zertifizieren zu lassen.

 

 

SDG 16 – Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen

Der Schutz und die Förderung des fairen Wettbewerbs und des fairen Umgangs miteinander ist ein Grundprinzip von Elfa – eine Selbstverständlichkeit. Es ist daher eine Selbstverständlichkeit, das UN-SDG Nummer 16 zu unterstützen, das Verpflichtungen zur Korruptionsbekämpfung, zur Erhöhung der Transparenz, zur Bekämpfung illegaler Finanzströme und zur Verbesserung des Zugangs zu Informationen enthält.
Dies ist ein Bereich, in dem wir uns große Mühe geben, indem wir das Bewusstsein für die Bedeutung und das Verständnis für diese Angelegenheiten innerhalb des Unternehmens und unserer Lieferkette stärken. Wir stellen sicher, dass unsere Geschäfte ethisch, fair und im Einklang mit den geltenden Gesetzen zur Bestechung und Korruptionsbekämpfung geführt werden.