Alternate Text

Ein Raum für Arbeit und Hobby

Wer träumt nicht von einem eigenen Zimmer fürs Hobby oder einem inspirierenden Homeoffice, in dem man abgeschirmt vom Familienleben in Ruhe arbeiten kann? Doch die Wirklichkeit sieht anders aus: Kaum jemand hat dafür einen separaten Raum zur Verfügung - umso wichtiger sind multifunktionale Zonen mit Platz für Beruf und Hobby. So sieht es Zuhause bei Ingrid und ihrer Familie aus. Hier hat man eine Aufbewahrungswand mit viel Platz für Ingrids große Leidenschaft, das Nähen, gestaltet und als die Pandemie einen häuslichen Arbeitsplatz erforderte, erfüllte die Elfa-Wand eine weitere Funktion.

Ein Spiegelbild, in dem eine Frau mit Kamera und Stativ auf einem Holztisch sitzt.

Aufbewahrungswand für Arbeit und Hobby

Mit ihrem Ehemann Stian und den beiden Töchtern Synna (2) und Minny (4) bezog sie 2016 das selbst entworfene Einfamilienhaus. Ingrid, von Beruf Psychologin, hat eine große Leidenschaft fürs Thema Wohnen. Die gesamte Einrichtung ist mit Sorgfalt ausgewählt, und als das kleine Extrazimmer an der Reihe war, kam nur eine Möblierung in Frage, die sowohl geschmackvoll als auch funktionell war.

„Wir hielten lange Ausschau nach cleveren Ideen für Arbeit und Hobby, aber als ich zufällig Elfa auf Instagram sah, war mir sofort klar, dass wir hier richtig sind“, erklärt Ingrid.

Im Arbeitszimmer wurde eine ganze Wand zum Aufbewahren von Utensilien, Textilien und Ausrüstung genutzt. Die ordnungsliebende Ingrid schätzt es sehr, dass sie endlich den vollen Überblick über alle Stoffe, Garne und anderen Utensilien hat.

Eine weiße Click-in-Lösung mit Forma-Schiebetüren. Dahinter Melaminregale, Drahtböden und ein Aufbewahrungsbrett.

Ingrids Lösung: Schiebetüren

Die zweite Phase von Ingrids Vorhaben betraf die Gestaltung des multifunktionalen Arbeitsplatzes. Alles sollte nämlich hinter deckenläufigen Schiebetüren versteckt werden, sodass in dem Raum, den die ganze Familie nutzt, laufende Nähprojekte verborgen bleiben. Um die vorhandene Fläche und den Lichteinfall zu optimieren, fiel die Entscheidung auf Spiegeltüren.

Alternate Text

Alternate Text

Leidenschaft für Ordnung und Handarbeiten

Trotz der hohen Deckenhöhe des Raums war Ingrid fest entschlossen, die komplette Wand zu nutzen. In den obersten Regalen hat sie Dinge, die sie seltener benutzt, in grauen verschließbaren Kästen untergebracht. Diese lassen die Regale einheitlich und ordentlich aussehen und schützen zudem vor Staub. Die Arbeitsfläche besteht aus einem besonders tiefen Regalboden, auf dem sogar die Nähmaschine Platz hat. Darüber hat Ingrid eine Lochwand mit kleinen Haken und Boxen für Schere, Garnrollen und andere Kleinutensilien angebracht.

Eine Frau sitzt mit ihrem Laptop vor einer weißen Click-in-Lösung mit Melaminregalen und Drahtböden.

Homeoffice bei Bedarf

Manchmal muss man sich abschirmen und in Ruhe arbeiten können. Den Stuhl am Küchentisch, um den dann die ganze Familie kreist, kennen wir mittlerweile alle zur Genüge... Ingrids Aufbewahrungslösung bietet die Option, die Nähmaschine in eines der vielen Regale zu stellen, wenn Arbeit angesagt und der Laptop an der Reihe ist. Dann dient die Lochwand für Headset, Akkus, Handcreme und alle anderen Dinge, die man normalerweise in der Schreibtischschublade unterbringt. Praktisch und übersichtlich an hektischen Arbeitstagen. Und nach Feierabend wird einfach die Schiebetür vorgezogen und lässt alles verschwinden.

Eine weiße Click-in-Lösung mit einem Drahtkorb mit Kästen und einem Aufbewahrungsbrett mit Boxen voller Büromaterial.

Vom Chaos-Zimmer zum Lieblingszimmer

„Mit unserer Aufbewahrungslösung könnten wir nicht zufriedener sein“, erklärt Ingrid begeistert. Das Zimmer, in dem früher Chaos herrschte und alles untergebracht wurde, was in Küche und Wohnzimmer im Wege war, hat sich in einen Raum verwandelt, den die ganze Familie nutzt. Das Elfa-System hat die Ordnung so viel leichter gemacht. Das Organisieren der vielen Dinge in den Regalen ist kinderleicht und die Qualität beeindruckend. Wenn die Schiebetüren die Regale verbergen, wirkt der ganze Raum größer und aufgeräumter. Jetzt haben wir ein Näh- und Arbeitszimmer für den Alltag und bei Bedarf auch ein Gästezimmer. Außerdem spielen die Kinder hinter den Schiebetüren Verstecken, lächelt Ingrid.

Das Wohnzimmer mit dem klassischen Wand-Regalsystem „Sparring“ von Elfa über der Wandverkleidung, einem hellgrauen Sofa und einem weißen Couchtisch.

Traditionelle Regalsystem

Entdecken Sie unser klassisch wandmontierte „Sparring“-Regalsystems von Elfa.

Entdecken Sie das Sortiment