Meine Einkaufsliste

Einkaufsliste leeren

Elfa – ein Stück schwedische Geschichte

Was als einfache Idee für die Aufbewahrung begann, entwickelte sich zu einem Unternehmen, das in seiner Branche Marktführer ist. Arne Lydmar war der Innovator und Ingenieur, der das Unternehmen Ende der 1940er Jahre gründete, als er mit der Herstellung eines Aufbewahrungssystems begann, das Metallgitter verwendete. Seine Ideen wurden verfeinert und im Laufe der Zeit trugen führende Designer dazu bei, die Produkte auf eine ganz neue Ebene zu bringen.

Elfa liefert clevere, maßgefertigte und äußerst haltbare Aufbewahrungslösungen in skandinavischem Design, die das Leben auf innovative Weise einfacher machen. Wir erkunden ständig neue Möglichkeiten und entwickeln neue Konzepte. Das bedeutet, dass unsere Produkte jetzt überall im Haus zu finden sind – von Küche und Schlafzimmer bis hin zu Garage und Abstellraum.   

Die Geschichte von Elfa nach Jahren

1948 – Elfa wird in Stockholm vom Innovator für Aufbewahrungsmöglichkeiten Arne Lydmar gegründet.
1950 – Der berühmte Gitterkorb geht in Produktion.
1960 – Die Produktion wird nach Västervik verlegt.
1970 – In Västervik wird ein neues Werk eröffnet. Elfa wird der Hauptlieferant für das neue „The Container Store” in Dallas, USA.
1983 – Elfa fusioniert mit dem Schienenhersteller Sparring.
1990 – Der Hauptsitz wird nach Västervik verlegt.
1992 – Die Produktion von Sparring wird nach Västervik verlegt.
1996 – Elfa kauft den norwegischen Konkurrenten Noga, einen bekannten Namen im Schiebetür-Segment. The Container Store wird der exklusive Vertriebspartner auf dem nordamerikanischen Markt.
1999 – The Container Store wird neuer Eigentümer von Elfa.
2002 – Elfa kauft den Schiebetürhersteller Luminator AB.
Elfa kauft Kirena OY, einen Marktführer für Inneneinrichtung und Türen auf dem finnischen Markt.
2007 – Elfa kauft die deutsche Firma Peko und ihre Schwesterfirma Pekodom, Marktführer in Deutschland für Regalsysteme und Selbstbaulösungen.
2011 Einrichtung des Hauptsitzes in Malmö.
2011 Elfa kauft Lumi Norge A/S, den größten Namen in Norwegen auf dem Projektmarkt.
2012 Elfa verlegt die Schiebetürenherstellung in Norwegen zu Luminator (Türenfabrik in Mullsjö).
2013 Elfa verkauft Peko und Pekodom.
2013 Die Marke NoGa läuft aus.
2015 Luminator AB ändert den Namen zu Elfa Doors AB.